24. März 2015

Yoga macht glücklich

Ich liebe Yoga seit dem Tag vor 6 Jahren, an dem ich von meiner Mutter eine Yoga-DVD von Ralf Bauer geschenkt bekommen habe. Es gab für mich keinen Morgen mehr, an dem ich ohne die Sonnengruß-Routine in den Tag startete. Ich fing in einer Zeit an, in der ich ziemlich gestresst war und nie Zeit für Sport fand bzw. meinen Inneren Schweinehund nicht überwinden konnte. Die ruhigen Abläufe haben mich entspannt und ich merkte schnell, wie ich körperlich fitter wurde und mein Gang und meine Haltung immer besser wurden. Irgendwie ging ich aufrechter durchs Leben und war weniger gestresst. Seitdem ist vieles passiert und ich habe neue Sportarten angefangen und wieder aufgegeben, aber Yoga ist mir immer geblieben. Es ist ein Teil von mir geworden. Auch heute vergeht kaum ein Tag an dem ich nicht eine halbe Stunde für ein kurzes Yoga Programm einlege oder auch mal ein intensiveres am Wochenende. 

Ich muss dabei sagen, dass ich niemals in einer Yoga-Schule war oder einen Kurs besucht habe, sondern mir alles selber beigebracht habe. Nachdem ich auf einer Arbeitsstelle einmal eine Schnupperstunde besucht habe, wurde mir auch schnell klar, dass gesellschaftliches Yoga nichts für mich ist. Mir fehlt dann irgendwie die Ruhe und Entspannung, außerdem höre ich grundsätzlich Musik, und das muss meine eigene sein. Ich übe meistens anhand von DVDs und in letzter Zeit habe ich die Online-Videos für mich entdeckt. 
Und hier möchte ich euch einen YouTube-Channel ganz warm ans Herz legen, und zwar den Happy & Fit Yoga Channel. Seit etwa einem Jahr trainiere ich nach den stetig wachsenden Videos und bin immer noch total begeistert. Es gibt Anfänger und Fortgeschrittenen Videos sowie thematische Programme (Schwangerschaft, Kopfschmerzen, Rückenschmerzen usw.). Nachdem ich mit den Anfänger-Videos (mit Amiena Zylla, die sehr gut alles erklärt) gestartet bin, mache ich nun nur noch die Fortgeschrittenen-Programme (mit Kathrin Thierfelder). Es wird weniger erklärt und man kann sich flüssiger und schneller bewegen. 

Mein absolutes Lieblings-Programm:

Yoga Powerbody für Fortgeschrittene
 
Ein wunderbar ausgeglichenes Programm, welches alle Muskeln mit einbezieht, stärkt und gleichzeitig dehnt. Ich merke richtig, wie ich nach den nur 20 Minuten wieder richtig fit bin nachdem ich den ganzen Tag nur rumgesessen habe. Und die Bauchmuskeln können sich im Übrigen auch sehen lassen ;)

Also, ich hoffe ich konnte einige von euch motivieren mit dieser tollen Sportart anzufangen. Denn ihr wisst ja: Der nächste Sommer kommt bestimmt. :)